Teatro Barocco

L´isola disabitata

 

TEATRO BAROCCO | Baden bei Wien

22. März – 2. April 2018

 

images-baden/02/tbq/20180321-isola-baden-(c)palffy-210.jpg
images-baden/02/tbq/20180321-isola-baden-(c)palffy-155.jpg
images-baden/02/tbq/20180321-isola-baden-(c)palffy-129.jpg
images-baden/02/tbq/20180321-isola-baden-(c)palffy-122.jpg
images-baden/02/tbq/20180321-isola-baden-(c)palffy-074.jpg
images-baden/02/tbq/20180321-isola-baden-(c)palffy-006.jpg
images-baden/02/tbq/20180321-isola-baden-(c)palffy-116.jpg

 

TEATRO BAROCCO | 02. 04. 2018

 

images-baden/20180402-IMG0296ss.jpg

Frau Kammersängerin Prof. Dr. h.c. Christa Ludwig zu Besuch bei TEATRO BAROCCO in Baden
im April 2018

Foto © TEATRO BAROCCO

 

L‘ isola disabitata - Bilder ≫

SCHAUmagazin | 01. 2018

 

Die Musik zu „L‘isola disabitata“ wird von Kennern als Haydns modernste Oper bezeichnet. Bernd Bienert bringt das Werk mit seinem TEATRO BAROCCO im historischen Theatersaal des Congress Casino zur Aufführung. Den optischen Sujets des Librettos Pietro Metastasios im Detail folgend, entwirft Bienert ein Bühnenbild mit einer der heutigen Zeit völlig entgegengesetzten Theaterästhetik. Die barocke, überbordende exotische Vegetation der „einsamen Südseeinsel“ fand er in historischen Bildquellen.

 

Bis 2. April, Congress Casino Baden, Kaiser-Franz-Ring 1
Tel. 02252/44496-44
www.ccb.at

 

Erste Eindrücke von TEATRO BAROCCO in Baden bei Wien

 

images-baden/01/Festsaal-q.jpgimages-baden/01/Foto(C)Bienert-7304-q.jpg

images-baden/01/papagei-01-q.jpgimages-baden/01/papagei-02-q.jpg

images-baden/01/IMG_9801-01q.jpgimages-baden/01/IMG9922-q.jpg

 

Bilder ≫

Neue Zürcher Zeitung | 2017

 

… in Wien verleiht der Theatermacher Bernd R. Bienert mit seinem TEATRO BAROCCO regelmässig Werken der Mozart-Zeit eine historisierende Gestalt.

 

Wie Nikolaus Harnoncourt, … unermüdlich die Bedeutung der «Klangrede» herausstellte, müsste man für die historisch informierte Darstellungspraxis … geradezu von einer «Körperrede» sprechen. Das Interesse an einer solchen Darstellungspraxis kommt wahrscheinlich nicht zufällig zu einer Zeit, in der das Regietheater nicht mehr unbedingt neu, geschweige denn unangefochten ist.

 

Kronen Zeitung | 10. 06. 2017

 

Bienerts TEATRO BAROCCO für Musiktheaterpreis 17 nominiert

images-cosi/pressestimmen/2017-03-11-kurier.jpg

„Originale Texte sichtbar machen“

 

weiterlesen ≫

Süddeutsche Zeitung | 22. 03. 2017

 

Der Regisseur Bernd Roger Bienert belebt die barocke Theaterpraxis wieder.

Im österreichischen Laxenburg gelingt ihm damit Mozarts Oper „Così fan tutte“ rundum überzeugend

 

 

weiterlesen ≫

Die Presse | 10. Juli 2017

 

Hier lehrt uns der junge Mozart etwas über Theaterkunst

 

Stift Altenburg. „Bastien und Bastienne“ und Schuberts „Hochzeitsbraten“, auch szenisch in historischem Gewand: Das Festival TEATRO BAROCCO macht Zeitreisen in Rokoko und Biedermeier

 

weiterlesen ≫

Kronen Zeitung | 10. Juli 2017

 

Stift Altenburg: Bienerts TEATRO BAROCCO Zauber des Originals

 

Wieder erliegt das Publikum dem Zauber dieser Inszenierungen

Bernd Roger Bienert zeigt (…) im Stift Altenburg Mozarts „Bastien und Bastienne“ und Schuberts Minioper „Hochzeitsbraten“ sowie ein getanztes Divertimento.

 

weiterlesen ≫

Kurier | 10. Juli 2017

 

Ein Vergnügen mit Mozarts Bastien und TEATRO BAROCCO

 

Abermals gelingt Bienert eine Produktion von gediegener Ästhetik,
ein Schau- und Hörvergnügen

 

weiterlesen ≫

ORF Seitenblicke | 18. Juli 2017

 

Mozarts Frühwerk in der Bibliothek

 

movies/20170718-ORF-seitenblicke.jpg

In der prachtvollen Bibliothek des Stiftes Altenburg bei Horn führt das Teatro Barocco „Bastien und Bastienne“, das Frühwerk von Wolfgang Amadeus Mozart auf.

 

Kronen Zeitung | 08. 07. 2017

 

Bernd Roger Bienert hat mit seinem TEATRO BAROCCO in der Bibliothek des Stiftes Altenburg Furore gemacht:

Von seinen Ausgrabungen „Leonard und Blandine“, „Piramo e Tisbe“, „Medea“ waren Publikum und – auch internationale – Presse begeistert.

 

weiterlesen ≫

Radio Klassik

Rubato | Dienstag, 6. Juni 2017, 11:00

 

images/logo/RK-S-Logo-132.png

 

MOZART IN ALTENBURG

Auch heuer wird der Sommer in kultureller Hinsicht wieder bunt und vielversprechend.
Bernd R. Blenert und sein TEATRO BAROCCO präsentieren ab 8. Juli in Stift Altenburg Mozarts Singspiel Bastien und Bastienne.

 

zur Sendung ≫

TEATRO BAROCCO

im Schlosstheater Laxenburg
9. – 19. März 2017

 

Così fan tutte

 

images-cosi/szenenfotos/tb/20170305-cosi-lax446(c)Palffy.jpg

Bilder ≫

Kurier | 11. 03. 2017

 

Wie Mozarts schöne „Cosi“ einst ausgesehen und geklungen haben könnte

images-cosi/pressestimmen/2017-03-11-kurier.jpg

weiterlesen ≫

DIE PRESSE | 11. 03. 2017

 

Der Anspruch, möglichst authentische Theaterbedingungen zu schaffen, die gewissenhaft recherchierten Fakten und die aufwendige Liebe zum Detail machen diese Produktion besonders wertvoll.

weiterlesen ≫

KRONEN ZEITUNG | 11. 03. 2017

 

„Ein Abend und eine Opernproduktion, die eigenartigen Zauber ausstrahlt:
… unverwechselbar!

Eine bezaubernde, kluge, um Authentizität in Gesang, Musizieren, Regie und Ausstattung bemühte Aufführung.

Vergessen Sie landläufige
„Così“-Aufführungen in großen Opernhäusern …“

weiterlesen ≫

AUTHENTIZITÄT IST PFLICHT

audio-lax/2017-02-20-OTon-Bienert_Zerban.jpg

Interview mit Intendant Bernd R. Bienert
Michael Zerban für O-Ton Düsseldorf

https://o-ton.online

anhören ≫

DER STANDARD | 10. 03. 2017

 

Begeisterung für ein vierstündiges Hochfest der Theatralik und der orchestralen Lebendigkeit

 

weiterlesen ≫

ONLINE MERKER | 03. 2017

 

BRILLANTE COSI FAN TUTTE

TEATRO BAROCCO
… ein junges Ensemble auf der Bühne, durchwegs Super-Talente
Hut ab vor dem Nachfahren von La Roche – Bernd Roger Bienert!

 

weiterlesen ≫

NEWS NÖ

 

TEATRO BAROCCO - Die Kritiker überschlagen sich, das Publikum liebt sie: die verspielten Produktionen im Laxenburger Schlosstheater.